Archiv
25.08.2017
Die Kapazität an der Schule reicht nicht aus, es werden dringend neue Schulplätze gebraucht.

Die für die kurzfristige Erweiterung notwendigen Container sind geliefert und aufgebaut. Nächste Wochen kommen die Möbel. Auch der Aussenbereich wird barrierefrei gestaltet, damit Kinder im Rollstuhl nicht mehr über eine "Buckelpiste" müssen.

weiter

22.08.2017
Seit vielen Jahren gab es Beschwerden. Das Schulgelände wurde von "schulfremden Personen" betreten und zu Zwecken genutzt, die an Schule nichts zu suchen haben.

Das Französische Gymnasium ist wegen der "besonderen Lage" sicherlich ein "prominentes" Beispiel. Aber auch an weiteren Schulen in Mitte werden auf Wunsch der Schulen bestehende Zäune nun endlich ergänzt oder neue gesetzt, auch um Vandalismus zu verhindern.

Schule darf nicht nur "geschützter Ort" genannt werden, es muss auch ein geschützter Ort sein!

www.bz-berlin.de/berlin/mitte/schule-in-tiergarten-hat-jetzt-einen-anti-huren-zaun

weiter

21.08.2017
Zur Sicherstellung des Weiterbetriebs der Jugendverkehrsschulen (JVS) in der Bremer Strasse und Gottschedstrasse über den 01.01.2018 hinaus läuft aktuell ein Interessenbekundungsverfahren (IBV).
Interessierte Betreiber haben ab sofort die Möglichkeit, ihre konzeptionellen Ansätze und Ideen bis zum 29.09.2017 einzureichen.

Unter allen eigenreichten Interessenbekundungen wird nach definierten Kriterien das bestgeeignete Betreiberkonzept ausgewählt.

Das Interessenbekundungsverfahren steht unter folgendem Link zur Verfügung:

www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/aemter/schul-und-sportamt/schule/interessenbekundungsverfahren-zur-vergabe-einer-dienstleistungskonzession.pdf

weiter

15.08.2017
Der 1785 auf Veranlassung Friedrich des Großen errichtete Turm bildet mit der Französischen Kirche eine bauliche Einheit, die gemeinhin als Französischer Dom bekannt ist.
Eine völlig veraltete Gebäudetechnik und unzulängliche Rettungswege haben die Nutzung der Räume in den oberen Ebenen in den letzten Jahren unmöglich gemacht.

Für eine angemessene Nutzung wird nun das Turminnere durch das Land Berlin für rund 4,9 Mio. Euro saniert und die Räume neu strukturiert, ein zweiter Rettungsweg geschaffen und ein neuer Aufzug eingebaut.

Das im Hauptgeschoss befindliche Hugenottenmuseum erhält einen barrierefreien Zugang und durch eine zusätzliche Zwischenebene eine größere und attraktivere Ausstellungsfläche.

Während der Bauarbeiten ist die Aussichtsbalustrade für Besucher geschlossen, das Glockenspiel bleibt jedoch weiter in Betrieb.

Die Baumaßnahmen beginnen am 11. September 2017 und werden bis zum Frühjahr 2019 andauern.

weiter

03.08.2017
Artikelbild
Die Maßnahmen des bezirkseigenen "BU+"-Programms (BauUnterhaltung Plus), das vor einem halben Jahr initiiert wurde, zeigen erste Erfolge, wie auch an der Schule am Zille-Park.

Hier wurde unter anderem das Treppenhaus malermäßig instandgesetzt. Der positive Effekt wird besonders deutlich beim "Vorher-Nachher-Vergleich".

Klar ist, dass wir solche "Vorher-Bilder" in unseren Schulen eigentlich gar nicht sehen wollen. Bis es allerdings soweit ist, wird es noch eine Weile dauern. Trotzdem oder gerade deswegen "toll" zu sehen, dass es sichtbar voran geht!

weiter

22.07.2017

Das Bezirksamt hat im Nachgang zur Anmeldung zur Investitionsplanung in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie die Errichtung einer vierzügigen Grundschule an der Reinickendorfer Str. 60 mit geschätzten Gesamtkosten von 30 Millionen € beantragt.

In der Grundschulplanungsregion 1 – Parkviertel wird allein in den nächsten fünf Jahren mit einem Anstieg der Erstklässler um ca. 560 gerechnet. Bereits jetzt reicht an vielen Stellen der Platz an Schulen zur Unterbringen weiterer Schulplätze nicht aus. Der Neubau der Schule soll helfen, den Bedarf an Schulplätzen zu decken.

Derzeit laufen die Verhandlungen und Abstimmungen bei der Senatsverwaltung für Finanzen, welche dieser Maßnahme bewilligt werden.

weiter

21.07.2017
Artikelbild
1892 wurde der Berliner Traditionsverein aus dem Wedding gegründet. Ein schöner Anlass, dies heute bei "Hertha-Wetter" zu feiern.
Auf dem "Hanne-Sobek-Platz" in Gesundbrunnen, unweit der ehemaligen "Plumpe", benannt nach dem Herthaner Urgestein, versammelten sich dazu Vereinsvertreter, Freunde, Fans und Förderer sowie Vertreter des Bezirks Mitte.

Ich freue mich, an diesem besonderen Tag den Verein mit der Weddinger Verdienstmedaille für besondere Verdienste und Verbundenheit mit dem (Alt-)Bezirk auszeichnen zu dürfen.

Was viele nicht wissen: obwohl die Profimannschaft im Olympia-Stadion spielt, ist Hertha BSC e.V. noch immer ein Weddinger Verein (und Mitglied im Bezirkssportbund).

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute, sowie sportlichen Erfolg!

Einen persönlichen Wunsch habe ich dann auch noch: wenn es schon nicht zum 125jährigen geklappt hat - es wäre ein "Riesending", 90 Jahre nach der ersten Meisterschaft die Schüssel nach Berlin zu holen, aber auch gerne schon etwas früher
weiter

21.07.2017
Heute wird offiziell der fertig gestellte Modulare Erweiterungsbau (MEB) an der Papageno-Grundschule übergeben.

Damit sind die dringend benötigten zusätzlichen Schulplätze realisiert, die zu Beginn des nächsten Schuljahres an diesem Standort gebraucht werden.

Auch wenn die MEB häufig fälschlicherweise als "Plattenbau"oder "Container" bezeichnet werden, die neuen Räumlichkeiten machen einen guten und modernen Eindruck.

Vielen Dank an alle Beteiligten und Mitwirkenden, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben!

weiter

20.07.2017
Artikelbild

Das Bezirksamt hat im Nachgang zur Anmeldung zur Investitionsplanung in Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie die Errichtung einer vierzügigen Grundschule an der Adalbertstraße mit geschätzten Gesamtkosten von 30 Millionen € beantragt.

In der Grundschulplanungsregion 10 – Heine-Viertel wird allein in den nächsten vier Jahren mit einem Anstieg der Erstklässler um ca. 470 gerechnet. Der Neubau der Schule soll helfen, den Bedarf an Schulplätzen zu decken.

Derzeit laufen die Verhandlungen und Abstimmungen bei der Senatsverwaltung für Finanzen, welche dieser Maßnahme bewilligt werden.

weiter

20.07.2017
Artikelbild

Die ersten beantragten Maßnahmen des bezirkseigenen "BU+"-Programms (BauUnterhaltung Plus) konnten bereits realisiert werden, wie zum Beispiel in der Willy-Brandt-Schule.

Der Schulhof wurde in Kooperation mit der Beuth-Hochschule, den dort studierenden Garten- und Landschaftsplanern sowie dem Straßen- und Grünflächenamt umfassend saniert und umgestaltet.

Bei bislang 37 teilnehmenden Schulen und 50 bewilligten Maßnahmen beträgt das Gesamt-Volumen der bewilligten Maßnahmen aktuell rund 497.000 € (Stand: 19.07.2017).

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Berlin Mitte   | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.35 sec. | 29972 Besucher